Brandschutzkonzepte

Brandschutznachweise bzw. Brandschutzkonzepte sind unverzichtbar für die Erlangung einer Baugenehmigung. Für Gebäude der Gebäudeklasse 1 – 5 sowie für Sonderbauten sind diese von qualifizierten Fachplanern zu erstellen.

Bei der Planung und der Sanierung von Gebäuden sind die brandschutztechnischen Belange durch die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. Mehr als die reine Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben ist es die Aufgabe des Fachplaners, spezielle Lösungen für das Bauvorhaben zu entwickeln und die entsprechenden Nachweise zu erbringen.

Das Ingenieurbüro Grötsch hat sich dieser Aufgaben angenommen und erstellt spezielle Brandschutzkonzepte bzw. Brandschutzgutachten für Neu- und Bestandsgebäude. Die Beratung der Bauherren und Architekten für optimale Lösungen des vorbeugenden Brandschutzes ist ebenso Aufgabe wie die Überwachung der Baumaßnahme bei der Umsetzung des bautechnischen Brandschutzes während der Bauphase.

Ein gebäudeorientierte Brandschutzkonzept trägt in allen Planungs- und Ausführungsphasen zur Kostenoptimierung bei. In Abstimmungen mit den Genehmigungsbehörden machen wir uns für sinnvolle und kostengünstige Lösungen stark.

Das Brandschutzkonzept bildet die notwendige Voraussetzung für das Baugenehmigungsverfahren. Die Einhaltung der brandschutztechnischen Anforderungen, die sich aus dem Gebäude und der Nutzung ergeben, werden den bauordnungsrechtlichen Erfordernissen gegenüber gestellt. Bei Bestandsbauten können Abweichungen erforderlich werden, die im Brandschutzkonzept begründet sind. Individuell sind für diese Gebäude Kompensationsmaßnahmen für die erforderlichen Abweichungen auszuarbeiten. Auf Grund unserer Kenntnisse können auf Wunsch speziell zugeschnittene Gefahrenabwehrprojekte entwickelt werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeines

    Auftrag, Objektbeschreibung, Nutzung

  2. Beurteilungsgrundlagen

    Gesetze und Verordnungen, Normen und Richtlinien, Planunterlagen

    Ortstermin

  3. Brandschutztechnische Beurteilung

  4. Brandschutzmaßnahmen

    Flächen für die Feuerwehr

    Löschwasserversorgung

    Innere und äußere Brandabschnitte

    Trennwände zwischen den Nutzungseinheiten

    Rauchabschnitte

    Räume mit erhöhter Brandgefahr

    Rettungswege einschl. Rettungswegverlauf

    Notwendige Flure, Treppenräume und Treppen

    Türen in Rettungswegen

  5. Bauteile und Baustoffe

    Vergleich der Brandschutzanforderungen geplanter Bauteile mit den

    Anforderungen der Bauordnung, der Hochhausrichtlinie u. a. Verordnungen

  6. Haustechnische Anlagen

    Aufzugsanlagen

    Leitungsanlagen

    Verlegung von Leitungen in Rettungswegen

    Führung von Leitungen durch Wände und Decken

    Lüftungsanlagen

    Rauch- und Wärmeschutzabzugsanlagen

    Alarmeinrichtung, Brandmeldeanlagen

  7. Sicherungsstromversorgung und Sicherheitskennzeichen

  8. Feuerlöschanlagen und -geräte

  9. Organisatorische MaßnahmenFeuerwehrplan, Brandverhütung, Brandschutzordnung

  10. Zusammenstellung von Abweichungen und der Kompensationsmaßnahmen

Auf Grund der Komplexität der Anforderungen empfiehlt es sich in jedem Fall, einen Experten zu Rate zu ziehen, der Sie bei der Erstellung eines Brandschutzkonzeptes unterstützt. Wir bieten Ihnen unser Know-How zur Erfüllung Ihrer Ziele.

Tel: +49 0365 800 49 23

Wasserstraße 6, 07548 Gera, Deutschland

Fax: +49 (0) 365 800 49 22

©2020 IBG – Ingenieurbüro f. Brandschutz Thomas Grötsch

Impressum